Drehst'n Deckel e.V. - Ultimate Frisbee in Dresden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Winterliga 2011 - 13. November - 3. Spieltag - 1. Für Drehst'n Deckel

E-Mail Drucken PDF

Nachdem der erste für uns mögliche Termin aufgrund von Kommunikationssschwierigkeiten nicht wargenommen werden konnte, blickten alle Teilnehmer dem (Netto)-Halbtagesturnier in Potsdam erwartungsvoll entgegen. Aufgrund der Anfahrt wird es für uns zwar immer ein (Brutto)-Dreivierteltagesturnier sein, dies ist jedoch kein das Gesamtbild trübener Grund.

Nach dem Mittag ging es für uns los nach Potsdam.

Niesel beschwerte sich gleich nach der Abfahrt, dass so ein sonnenreicher Novembersonntag in der Halle verbracht werden müsste - das Schicksal sollte sie davor bewahren. Denn nach dem Tanken taten sich eininge Probleme auf - der Swift schifft :( - Das Tunier schien zu Ende zu sein bevor es begann, da acht Spieler gleichmäßg auf zwei Autos aufgeteilt waren, der zweite PKW bereits die sächsische Landesgrenze passiert hatte und der ADAC bis zu 60 Minuten Anfahrt brauchte. Hier nochmal unser Dank an Roland, der sein Fahrzeug kurzfristig bereitgestellt und für einige somit den Tag gerettet hat. Mit zwei Verlusten (TWP blieb kollegialer Weise bei Niesel) traten Mateus und ich die Aufholjagd an.

 

Glücklicherweise begann unser erstes Spiel erst 15:30 Uhr. Zehn vor halb waren wir da und standen (fast) ohne Warmmachen -Dresden typisch- pünktlich auf dem Feld um gegen Potsdam unser erstes Spiel zu bestreiten. Bis zur Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel danach konnten wir einen deutlichen Vorsprung herausarbeiten, den wir auch nicht wieder hergaben. Endstand 23:15.

Das nächste Spiel gegen Oook war schon eine andere Nummer. Ein hartes aber faires Spiel bei dem wir mit unserer Zone zwar wenige Defences für uns entschieden, unsere Gegner jedoch eine ganze Weile beschäftigen konnten. Das animalische "Oook!Oook!" nach machem erfolgreichen Punkt war uns ziemlich befremdlich -aber jeder wie er kann. Am Ende stand es 15:15, ein schönes und das Spiel wiederspiegeldes Ergebnis.

Gegen die Airpussies ein ähnliches Bild wie gegen Potsdam, bis zur Halbzeit war es ausgeglichen, anschließend "zogen" wir davon. Wieder erschwerte unsere Zone die gegnerische Offence, die diese jedoch zum Teil gekonnt ausspielte. Zu unserem Glück wurde diese erflogreiche Arbeit seitens der Air Pussies oft vor unserer Zone durch schlechte Wurfentscheidungen kaputt gemacht und wir konnten mit schnellem Passpiel den Breakpunkt machen. Wir siegten schließlich mit 23:9.

Das letzte Spiel bestritten wir gegen Griffins Lehre. Hier wurden Klassenunterschiede deutlich, zurückzuführen auf unterschiedliche Spielniveaus und teilweise vier zeitgleiche Missmatches. Wir gewannen 32:8 - bei 30 Minuten Spielzeit - sorry Greifwald.

Schlussendlich war es ein erfolgreiches Turnier bei dem sich der Auswechselspieler (insgesamt Sechs Spieler) oft bemerkbar machen musste, um wieder ins Spiel zu kommen. Wir holten uns (fast) alle noch eine unglaublich günstige -ja fast schon billlige- und leckere Pizza auf Potsdamer Empfehlung für die Haimfahrt. Einen Dank möchte ich noch ein meine Schwester aussprechen, die für drei Spiele zusah und uns mit etwas essbaren unterstütz hat. Da die Mehrzahl unserer Spieler nicht auf Selbverpflegung eingestellt war.

 

Dank an CK, Spieß'n, Arne, SR, Mateus

matlock

 

PS: und Niesel....? Sie konnte die Sonne genießen und draußen im A-Park mit TWP Scheibe werfen....

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 07. März 2012 um 21:55 Uhr  

Navigation


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w0070859/joomla15/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99